Gebratene Currynudeln mit Garnelen

Traumhaft lecker: Gebratene Currynudeln mit Garnelen ein tolles Rezept mit dem gewissen Etwas.

4 Portionen

  • 500 g TK-Garnelen, küchenfertig
  • 200 g grüne Kenia-Bohnen, 1 rote Paprikaschote
  • 1 l kochendes Wasser, 150 g Reisnudeln (Reis Vermicelli)
  • 2 EL Öl, 50 bis 100 ml Wasser
  • 2 Frühlingszwiebeln, 1 rote Chilischote, 1 unbehandelte Limette
  • 2 EL Öl, 1 EL Sesamöl, 2 bis 3 TL rote Currypaste · 2 EL Sojasoße, Salz, Pfeffer
  • Garnelen antauen lassen.
  • Bohnen in 2 ½ cm lange Stücke schneiden. Paprika vierteln, Kerne entfernen, Paprika quer in Streifen schneiden
  • In das Wasser die Reisnudeln geben – sie müssen bedeckt sein – und einige Minuten gar ziehen lassen, bis sie weich sind. Nudeln abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Öl erhitzen, Bohnen und Paprika darin andünsten, Wasser zugeben, ankochen und 10 Minuten fortkochen. Gemüse abtropfen lassen.
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Chilischote längs halbieren, entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Limette mit der Schale in 8 Spalten schneiden.
  • Ölsorten zusammen erhitzen, Currypaste einrühren und andünsten. Garnelen zufügen und unter Rühren 2 Minuten rundherum braten. Gemüse und Nudeln zufügen und alles kurz erwärmen.
  • Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken · Currynudeln auf Tellern anrichten und mit Frühlingszwiebeln, Chili und Limettenspalten garnieren.

Zeitaufwand: 55 Minuten, Nährwert pro Portion: 406 kcal, 1.699 kJ

Probieren Sie passend dazu Beerige Energiekugeln