Urlaub zu Hause

Ist Ihnen schon aufgefallen, wie viele Touristen extra aus dem Ausland anreisen, um das Ruhrgebiet kennenzulernen? Unser Tipp für Ihre Ferien: Staycation

Man nehme zwei englische Wörter, schraube sie zusammen, und schon wird aus dem altbackenen „Urlaub auf Balkonien“ ein neuer Trend: Staycation, zusammengesetzt aus dem englischen stay (bleiben) und vacation (Ferien). Tatsächlich hat die neue Bewegung aber nicht mehr viel mit Balkonien gemeinsam. Es geht vielmehr darum, bewusst die eigene Heimat für die Ferien zu nutzen.

Ein Argument ist zum Beispiel der ökologische Fußabdruck. Denn für die Umwelt ist es natürlich besser, unnötige Flüge oder lange Autofahrten zu vermeiden. Außerdem lässt sich Staycation wunderbar mit dem Wunsch nach Entschleunigung verbinden – einfach mal runterfahren, statt sich Stress mit einer Reise zu machen. Zugegeben, einfach nur zu Hause zu sitzen, wäre für einen schönen Urlaub zu wenig. Wir haben daher 5 Tipps für Sie:

Seien Sie auf keinen Fall erreichbar

  • Tante Herta braucht Hilfe beim Ausmisten des Kellers oder die liebste Kollegin geht unter in Arbeit? Wären Sie auf einer Insel, könnten Sie auch nicht mit anpacken.

Spielen Sie ein wenig Tourist

  • Kaufen Sie sich einen Reiseführer übers Ruhrgebiet. Mit Sicherheit werden Sie beim Durchblättern einiges entdecken, das Sie spannend finden und noch nicht kennen.

Planen Sie Ihren Urlaub

  • Dazu kann es natürlich auch gehören, bestimmte Tage im Liegestuhl zu verbringen. Sie sollten aber bewusst überlegen, wie Sie die Ferien strukturieren möchten. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie einfach nur ein bisschen faulenzen und am Ende enttäuscht sind, weil Sie nichts Besonderes erlebt haben.

Pflichtaufgaben gehören nicht in den Urlaub

  • Sie müssen aber dringend die Wohnung putzen? Dann machen Sie das direkt – und starten Ihre Staycation ein oder zwei Tage später. Sobald Sie begonnen haben, sollten Sie nur Dinge tun, die Ihnen Spaß machen!

Testen Sie etwas, was Sie noch nie gemacht haben

  • Sie könnten zum Beispiel Stand Up Paddling auf dem Rhein-Herne-Kanal machen, herausfinden, wie man Desserts grillt oder mit Freunden nachts Sternenbilder erkunden. Am besten wäre es natürlich, wenn Sie etwas testen, das Sie schon länger interessiert. Denn so entdecken Sie vielleicht sogar ein neues Hobby.