Was treibt Sie an, Maja Beckmann?

Geboren wurde sie in Herne, heute lebt sie in Zürich. Aber ihre Heimat trägt die Schauspielerin im Herzen immer mit sich.

Sie haben in Ihrer Karriere schon an vielen Ort gearbeitet. Wo war es am schönsten?

Die Schönheit des Ortes ist auch mit der Lebenssituation verbunden. Ich war unglaublich glücklich, in Bochum meine Kindheit und Jugend zu verbringen, das Heranwachsen meines Sohnes zu sehen, meine ersten, sehr aufregenden Berufsjahre und das Zusammenwohnen mit meinen Geschwistern erleben zu können. Stuttgart war eine emotional herausfordernde Zeit und sehr wichtig für mich. Dann kam München und jetzt Zürich. Natürlich ist Zürich schön! Doch wenn das Heimweh zu groß wird, verliert die Stadt ihre Schönheit.

Was vermissen Sie, wenn Sie an Ihre Heimat denken?

Ich vermisse meinen erwachsenen Sohn! Ich vermisse es, mit meinem Bruder durch Bochum zu laufen und Samenbomben zu verteilen, die Kortumstraße, das Wiesental mit Raureif, die Vertrautheit!

Sie sind am Theater beschäftigt, haben in diesem Jahr aber in zwei „Tatort“-Folgen mitgespielt und waren auch in einer Rolle in der TV-Serie „Stromberg“ zu sehen. Was ist stressiger, Theater oder Fernsehen?

Die Frage, ob Theater stressiger ist als Fernsehen, bekommt in dieser Zeit eine ganz andere Bedeutung. Durch Covid-19 ist alles in ein anderes Licht gerückt. Theater konnte erst mal nur im digitalen Raum stattfinden, ohne Live-Kontakt. Im Vordergrund stand die Suche nach Antworten auf die Fragen: Wie können wir weiter arbeiten? Und was wollen wir eigentlich erzählen? Hoffentlich können wir bald wieder problemlos vor Zuschauern spielen, es ist alles ziemlich fragil. Wir müssen zusammenhalten! Und das meine ich nicht als platten Werbeslogan.

Wie und wo schalten Sie ab?

Wenn ich auf meinem Küchenstuhl sitze und aus dem Fenster schaue! Das hört sich gar nicht spektakulär an, ist aber wahnsinnig entspannend.

Die Titelgeschichte dieser Ausgabe dreht sich um Nachhaltigkeit. Welche Tipps versuchen Sie, in Ihrem Alltag umzusetzen?

Die Welt ist ein viel zu schöner Ort, um nicht auf Nachhaltigkeit zu achten! Es gibt so viele Ideen, Möglichkeiten und Projekte, um verantwortlicher leben zu können! Ich versuche unter anderem, regional und möglichst fair einzukaufen: Lebensmittel wie auch Kleidung. Und weniger von allem. Ich denke es liegt in unserer Macht, die Dinge zum Besseren zu wenden.


Maja Beckmann

stammt aus einer Theaterfamilie: Drei von ihren vier Geschwistern sind ebenfalls Schauspieler. Nach ihrer Ausbildung am Bochumer Schauspielhaus arbeitete sie unter anderem in Stuttgart und München. Seit Kurzem ist sie festes Ensemble-mitglied am Schauspielhaus Zürich. Im Fernsehen hatte Beckmann kürzlich Auftritte im Tatort und in der Serie „Stromberg“. schauspielhaus.ch